BIETIGHEIM -  2008

Realisierungswettbewerb
Zentrales Jugendhaus
Bietigheim-Bissingen

Das Grundstück im Bietigheimer "Ellental" befindet sich im Übergangsbereich zwischen urbaner Baustruktur und freiem Feld. Der Entwurf reagiet mit einem in den Hang hinein versetzten Sockelgeschoss und einem darauf befindlichen zweigeschossigen, quadratischen Baukörper der über dem Platz zu schweben scheint (Vordachfunktion). Das Sockelgeschoss stellt das Bindeglied zwischen urbaner Situation und Übergang zum freien Feld dar, östlich ist ein öffentlicher Platz vorgelagert der als Veranstaltungsplatz, Filter und Übergang zum öffentlichen Straßenraum dient. Die Erschließung erfolgt über den Platz sowie über Außenräume (Nord und Süd) welche über Treppen erschlossen werden. Das Gebäude beinhaltet einen Veranstaltungssaal mit Foyer, Cafés, Verwaltungsräume, einen Hochseilgarten, Kletterwände, Werk- und Musikräume, usw. Die Gebäudetechnik setzt auf Fernwärme gekoppelt mit Bauteilaktivierung, Nachtauskühlung sowie Photovolttechnik.

Bilder für Vergrößerung anklicken